Twitter

Einen Blog zu betreiben, ohne auch auf Twitter vertreten zu sein, ist wie ein One-Night-Stand ohne Frühstück…

Deshalb treiben wir unseren Schabernack nun auch dort:

Ins Notizbuch, S. 2

Ein Autor, zumal ein Lehrbuchautor, kann dem Leser nicht deutlicher zeigen, dass er nicht die Absicht hat, ihm zu dienen, als durch eifrige Verwendung von Fußnoten. Was soll denn der arme Leser mit den Fußnoten anfangen. Soll er ihnen etwa nachgehen?

– Fritjof Haft, Einführung in das juristische Lernen, S. 298

Vom juristischen Bloggen wurde der böse Teufel der Zitatologie bisher ferngehalten. Wir haben nicht vor das zu ändern.

Ins Notizbuch, S. 1

Im Ruhestand darf ich mich wissenschaftlich „outen”: Es gibt Dinge, die stehen in (fast) allen Zivilrechtslehrbüchern, aber ich habe sie nie verstanden.

– Detlef Leenen, Einführung zur Abschiedsvorlesung in JuS 2008, 577

Auch Leenen hat den Verdacht, dass in Jura viel heiße Luft produziert wird…